Wir entdecken den „Zahlenraum bis 1000“
1000er 06

Im Rahmen des Mathematikunterrichts beschäftigten sich die Klasse 3a und ihr Lehrer, Herr Hufnagel, mit der Entdeckung des „Zahlenraums bis 1000“.
Um eine genauere Vorstellung von der großen Zahl „1000“ zu erhalten und um verschiedene Wege des Bündelns zu erforschen, bekamen die Schüler den Auftrag, Nudeln zu zählen.

1000er 04Dies geschah in mehreren Gruppen, wobei jedes Team eine unbestimmte Anzahl an Nudeln erhielt. Zuerst notierten die Kinder ihre Schätzung der Menge und begannen im Folgenden, die genaue Anzahl ihrer Nudeln zu zählen.

1000er 01

Danach wanderten alle Schüler von Tisch zu Tisch, wobei die verschiedenen Gruppen ihre Schätzungen, die Art des Bündelns und ihre endgültige Anzahl von Nudeln ihren Kameraden präsentierten. Dabei stellten die Schüler fest, dass es unterschiedliche Arten des Zählens gibt: 2er-Schritte, 4er-Schritte, 5er-Schritte, 10er-Schritte oder auch das einzelne Abzählen. Die Kinder legten die Nudeln in 5er- bzw. 10er-Häufchen zusammen, oder legten die Nudeln in 2er-Reihen nebeneinander. All das sorgte in der Klasse für Erstaunen und einen „Aha-Effekt“, weil man vom jeweils anderen etwas lernen konnte. 

Am Ende waren die Kinder fasziniert von dieser Forscher-Aufgabe. Ganz aufgeregt berichteten sie ihrer Lehrkraft am nächsten Morgen, dass sie ihren Eltern ganz präzise dargelegt hatten, wie man beim Zählen von einer großen Menge – z.B.  von Nudeln - vorgehen kann. Ein rundum gelungenes Projekt also, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. 1000er 07p

 

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge