Sonderfahrt - Sightseeing mit der Bildungstram

Tram01

In der Schulwoche vom 17. bis zum 21. Juli 2017 durften alle dritten und vierten Klassen sowie die Übergangsklasse an einer kostenlosen Sonderfahrt der SWM Bildungsstiftung teilnehmen. Bei dieser geführten Stadtrundfahrt konnten wir unsere Heimatstadt München etwas besser kennenlernen.

Tram04

 Tram02

 

Vom Max-Weber-Platz aus startete die Sightseeintour. Sie führte unter anderem am Isartor, Sendlinger Tor und am Stachus vorbei. Wir erfuhren dabei viel über Münchens Sehenswürdigkeiten und Geschichte.

 

Außer den Stadttoren sahen wir auch den Obelisk am Karolinenplatz, die Pinakotheken, den Olympiaturm, die Rückseite des Rathauses, ...

Unterwegs gab es für alle zur Stärkung eine Breze und Wasser.

 

 

 Tram03

Zuletzt fuhren wir über die Maximilianstraße und am Maximilianeum vorbei. Schon endete unsere gut einstündige Fahrt wieder am Max-Weber-Platz. Dank dieser tollen Stadtrundfahrt haben wir einiges über München gelernt. Mit U-Bahn, S-Bahn und Bus ging es wieder zurück zur Schule.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlussausflug der 4. Klassen in die Partnachklamm

Partnach 01

 

Partnach 03

Am Anfang sind wir mit dem Bus zum Pasinger Bahnhof gefahren und haben uns dort hingesetzt und auf den Zug gewartet. Auf dem Bahnsteig haben wir dann Schere, Stein, Papier gespielt. Als der Zug kam stürmten wir alle in den Zug. Meine Freundin und ich setzten uns zu einem älteren Mann und einer Frau. Wir sagten: „Hallo.“ Aber sie verstanden uns nicht, denn sie kamen aus den USA, oder so. Aus dem Englischunterricht konnten wir ein bisschen Englisch und versuchten uns zu unterhalten. Wir fragten sie auch, ob sie ein bisschen Deutsch konnten, aber sie sagten “No.“

Die Zugfahrt dauerte eineinhalb Stunden. Dann mussten wir auf einmal nur noch zwei oder drei Stationen fahren. Wir gingen noch im Zug auf die Toilette, die war ein bisschen komisch, aber besser als ein Toi-Toi.

 Partnach 05

Jetzt waren wir endlich da, stiegen in den Bus und fuhren dorthin, wo unser Abenteuer startete.

Wir gingen erst mal über Teer. Danach ging der steinige Weg los.Partnach 04

Plötzlich war es nicht mehr flach, sondern ganz steil. Auf den Fotos, die ich gemacht habe, sah es gar nicht so steil aus, wie es war. Dann kam eine Kurve und es wurde immer steiler und steiler und steiler…

 

 Endlich waren wir an der Alm und durften uns für unser Taschengeld ein Eis kaufen. Innen drin gab es auch viele ausgestopfte Tiere: Adler, Rehe, Dachse und so weiter. Wir aßen unser Eis und gingen weiter.

 

 Partnach 06

 

 

Unser Ziel war die Partnachklamm. Aber zuerst landeten wir an einem Wasserfall und einem Flussbett. Manche kühlten sich ab und streckten dabei ihre Füße ins Wasser, es war kälter als gedacht.

 

 

Partnach 02

 

 

 

 

Dann gelangten wir an unser Ziel. Wir bemerkten, dass es eine Schlucht war - es war ja so cool! Wir schlichen uns durch die dunklen, feuchten und engen Gänge. Wir sahen Wasserfälle, Felsen und eine Marienstatue. Schließlich wanderten wir wieder zum Anfang zurück und fuhren nach Hause.

 

 

 

(verfasst von Isabella B., überarbeitet von Frau Katzenschwanz)

 

 

 

 

Sag's klar und richtig - Projektwoche

 Projektwoche 01

 

Ende Juni fand an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema „Sag’s klar und richtig - Sprachsensibler Unterricht in allen Fächern“ statt. 


Projektwoche 02Projektwoche 04

Die Klassen arbeiteten u.a. in Deutsch, Musik und Kunst rund um das gesprochene, geschriebene und auch „gerappte“ Wort.

 

Es wurde viel gelesen und bisweilen auch philosophiert. Die Schüler erstellten Wörtersammlungen, ein eigenes Märchenbuch, bunt gestaltete Bildwörter und Bilddiktate. Neben einem selbst erfundenen Klassen- Hiphop- Song wurden auch Musikstücke rhythmisch vertont.

 

Projektwoche 03

 

 

Am Mittwoch war die Autorin Diana Hillebrand  zu Gast und las aus ihrem Buch „Paula und die geheimnisvolle Miss Bloom“.


Die Eltern konnten die Ergebnisse der Projektwoche schließlich in einer kleinen Ausstellung in der Schule bestaunen.

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge

24. Juli 2019
10. April 2019
22. Juli 2019