Zum Schuljahr 2019/20 begrüßen wir am Dienstag, den 10.September 2019, unsere neuen Grundschüler mit ihren Eltern zum ersten Schultag.

Bepackt mit ihren Schultüten, dem Schulranzen und den ersten Schulsachen kommen unsere neuen Erstklässler an diesem Tag zu uns an die Schule.

Wir freuen uns auf unsere neuen Kinder und haben deswegen diesen Vormittag speziell gestaltet: Es soll ein besonderer Tag für alle Beteiligten sein, an den sich alle gerne zurückerinnern!

 

Und so in etwa wird der Ablauf sein:

1. Treffpunkt: ab 8.30 Uhr in der Aula

  •  Begrüßung jedes Kindes
  •  Foto
  •  Einteilung in Klassen nach Tiersymbol

2. Begrüßungsfeier: 9.00 bis ca. 9.20 Uhr

  • Rede
  • Vortrag der zweiten Klassen
  • Bekanntgabe der Klassenlehrer: Lehrer, Kinder und Eltern gehen gemeinsam ins Klassenzimmer

3. Kurze Begrüßung im Klassenzimmer ab ca. 9.20 Uhr

4. ab ca. 9.30 Uhr:       
  • Kinder: Kennenlernen/ erster Unterricht 
  • Ausgabe: Stundenplan und genaue Materialliste
  • Eltern:  Elterncafé in der Aula 
 
5. Verabschiedung: Um 11 Uhr bringen die Klassenlehrer unsere Erstklässler wieder in die Aula, in der die Eltern bereits auf Ihre Kinder warten.
 

 

 

ELLiS steht für „Einfacher Lernen lernen in der Schule“ und ist ein Trainingsprogramm zur Förderung der Lernkompetenzen von Schülerinnen und Schülern.

Kinder unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie sich beim Lernen konzentrieren oder motivieren. Vielen fällt es schwer, sich selbständig zur Wiederholung des Lernstoffs aufzuraffen oder mit Stress in Prüfungssituationen umzugehen. An dieser Stelle setzt die ELLiS Lernförderung an.

Durch regelmäßiges Coaching werden die teilnehmenden Viertklässler und Viertklässlerinnen so gestärkt, dass sie die schulischen Aufgaben erfolgreich bewältigen können.

Mit Hilfe studentischer Mentorinnen und Mentoren der LMU München werden die Lernkompetenzen der Kinder über ein Schuljahr gefördert. Die Studierenden fördern keine fachlichen Inhalte wie in der Nachhilfe, sondern helfen dem Kind zum Beispiel, sich besser zu motivieren, Lerntechniken einzuüben oder die Hausaufgaben zu organisieren.

Herr Wittmann ist für den reibungslosen Ablauf und die Kooperation mit der Projektleitung der LMU sowie den Mentorinnen verantwortlich. Das Projekt wird von der Stiftung "Kick ins Leben" unterstützt und ist daherfür die Schüler und Schülerinnen kostenlos. Die Stiftung setzt sich für benachteiligte Kinder- und Jugendliche ein, damit diese mehr Chancen auf eine selbstbestimmte Zukunft erhalten.

 

 

Wir freuen uns, dass wir in diesem Schuljahr wieder einige Arbeitsgemeinschaften und einen Sportförderunterricht anbieten können. 

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge

01. September 2017
20. Mai 2016
01. August 2018