Was wäre ein Schuljahr ohne Ausflüge, Feste und Projekte? Endlich wieder ein Jahr ohne Corona-Einschränkungen, so dass unser Schulleben durch einige Aktionen bereichert werden kann. 

 

September bis Dezember

 

In die Aubinger Lohe wanderten im Oktober zwei 3. Klassen. Dort erkundeten sie die Bäume, die sie im Heimat- und Sachunterricht kennengelernt hatten.

Auch ein Picknick durfte natürlich nicht fehlen und aus herumliegenden Stöcken bauten die Schüler*innen an "Häusern" weiter. Bei verschieden Spielen entdeckten die Kinder die Pflanzen des Waldes und sammelten Waldgegenstände, um ein Bild daraus zu legen. 

 


Der Wald im Herbst - Wandertag 1c in der Aubinger Lohe am 27.10.2022

 

Bei schönem Wetter konnten wir die Zeit im Wald und auch Sonnenstrahlen genießen. Die Wiese war noch zu nass für ein Picknick, aber zum Spielen war genug Zeit. Ein guter Ausflug, um die vielen neuen Mitschüler besser kennenzulernen.

 

 

 


„heute bin ich“ - Besuch der 1c in der neuen Bibliothek am Westkreuz am 22.11.2022

Wir lernten das Bilderbuch von Mies van Hout kennen und dachten dabei über unsere Gefühle nach. Danach wurde uns die Bibliothek und das Ausleihsystem erklärt und jedes Kind konnte schon mit dem neuen Bibliotheksausweis ein Buch ausleihen. Im Kunstunterricht malten wir dann auch Fische mit Gefühl.

 

 

 


Im Dezember beschäftigten sich die 3. Klassen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts mit dem Thema Medien und Werbung. Dazu besuchte uns das Cashless-Team und erarbeitete mit den Kindern verschiedene Werbetricks. Dabei wurden die Schüler*innen nicht nur für die vielfältigen Werbefallen sensibel gemacht, sie durften zuletzt auch selbst kreativ werden und das neue Wissen anwenden. Sie dachten sich zu erfundenen Produkten Werbesprüche aus und gestalteten Plakate dazu. Hier wurden viele Werbeversprechen gemacht und die Plakate stolz präsentiert.

 


Januar bis März

 

Am 12. Januar begrüßte unsere Schulfamilie das neue Jahr mit einem gelungenen Winterfest.

Nach einem gemeinsamen Lied gab es zahlreiche Stationen, an denen die Kinder sich beschäftigen konnten: Windlichter basteln, Wünsche für einen Wunschbaum schreiben, chinesische Schriftzeichen malen, ... oder einfach um die Feuerschale sitzen.

Vielen Dank dem KJR für das kreative Angebot!

Abgerundet wurde das Fest durch eine eindrucksvolle Feuershow, so dass es uns trotz der kalten Luft beim Zuschauen warm wurde.

 

 

 

 

 


Auch in diesem Jahr durften sich die Kinder über ein Buchgeschenk freuen.

Der Rotary Club versorgte am 24.1.2023 alle Kinder der 1. bis 4. Klasse mit Büchern.

 

Vielen Dank für die großzügige  Bücherspende!

 

 

 


Rund um die Wolle drehte sich das K.I.D.S.-Projekt der Klasse 3a ab Januar. Frau Unterstraßer besuchte uns zehn Wochen lang für eine Doppelstunde und hatte jedes Mal viele verschiedene Wollknäuel sowie tolle Ideen dabei.

Motiviert arbeiteten die Kinder mit der Strickliesel, übten das Fingerstricken, stellten Pompons her oder umwickelten CDs. Daraus entstanden ein großes Mobile und eine Installation am Treppengeländer.

Auch mit Hammer und Nagel wurde gewerkelt. Es entstanden Blumen, Herzen, Sterne oder auch abstrakte Muster. Zuletzt konnten diese Nagelbilder mit Wolle bespannt werden. 

 

 


Von Januar bis zu den Osterferien hatte die Klasse 3b immer dienstags in den letzten beiden Stunden im Rahmen des K.I.D.S.-Projektes einen Einradkurs bei Herrn Furtner. Neben den Grundlagen des Einradfahrens wurden auch das Diabolospielen und das Brettspiel Go vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler haben fleißig geübt und am Ende des Kurses konnten einige Kinder schon sehr sicher und ohne Hilfestellung auf dem Einrad fahren.

 


Die Klasse 3c lernte im Rahmen der K.I.D.S Projekte einen Hip Hop Tanz. Mit der Tanztrainerin Lucy Lüttjohann hatte die Klasse eine professionelle HipHop-Tänzerin an ihrer Seite, die sich angepasst an das Können der Klasse eine eigene Choreografie überlegte. Zum Abschluss dieser 10-wöchigen Trainingsphase gab es eine Aufführung für Eltern und einzelne Klassen. 

 


Am 17. Februar ging es galaktisch zu, denn unter diesem Motto stand der diesjährige Schulfasching.

Zunächst konnten sich alle Kinder mit einem Krapfen stärken, vielen Dank dafür dem Elternbeirat! 

Anschließend startete das bunte Treiben in der Turnhalle mit der Akrobatikaufführung einer vierten Klasse, gemeinsamen Tänzen und einer langen Polonaise. 

Danach gab es in der ganzen "Galaxie" - im ganzen Schulhaus - verteilt vielfältige Stationen: einen Astronauten-Check, ein Weltraum-Quiz, Ufo-Basteln, eine Fotostation mit Außerirdischen, ... - für jeden/jede war etwas dabei. Herzlichen Dank an das KJR-Team!

 


Am 01.März machte die Klasse 3c einen Ausflug in die Spiellandschaft am Westkreuz. Das Spielhaus wimmelte von Informationen, Nachrichten und Hinweisen, die die Kinder nutzen mussten, um Escape Rooms zu knacken. Die Kinder hatten viel Spaß und wollten mit dem Rätsellösen gar nicht mehr aufhören. 

 


Filzen - Die Klasse 1c in der Kinder- und Jugendfarm (22.03.2023)

Wir haben alle Schafe kennengelernt und auch gefüttert. Wir haben gelernt, welche Produkte wir vom Schaf erhalten. Danach haben wir die Schafwolle gekämmt und aus einer großen Hand voll weicher Haare, mit lauwarmem Wasser und Kernseife, einen kleinen Ball gefilzt.

 


April bis Juli

 

Ende April unternahmen die 3. Klassen einen Unterrichtsgang zur Feuerwache 6 in Obermenzing. Nach einer kurzweiligen theoretischen Einführung in die Aufgaben der Feuerwehr, durften die Schülerinnen und Schüler in der Fahrzeughalle die Ausrüstung und die verschiedenen Einsatzfahrzeuge begutachten. Einige Klassen hatten sogar das Glück einen echten Feuerwehreinsatz hautnah mitzuerleben.

 


Vom 8.-11.Mai fand dieses Jahr unsere Projektwoche statt. Ganz unter dem Motto „Selber tun statt Konsum“ hatten die Kinder die Möglichkeit, viele verschiedene Alltagskompetenzen in kleinen Gruppen von bis zu 13 Kindern zu erproben. Die Erzieher*innen und Lehrkräfte überlegten sich ein abwechslungsreiches Angebot: eine gesunde Brotzeit zubereiten mit selbst hergestellter Butter, Freundschaftsbänder knüpfen, ein Erste-Hilfe Kurs für Kinder, 10-Finger-Schrift am PC, Entspannungsübungen für den Alltag, ... . Die Woche verging viel zu schnell, alle Kinder hatten großen Spaß und ganz nebenbei viel gelernt in diesen vier Tagen. 

 


Am Dienstag den 16.05.2023 unternahmen wir, die vierten Klassen, einen Ausflug ins Münchner Kindertheater um uns die Zauberflöte anzusehen. Um hin zu kommen liefen wir erst zur S-Bahn und fuhren dann bis zum Hauptbahnhof. Von dort liefen wir bis zum Theater. Als wir ankamen ging es auch schon bald los.

Die Kinder waren begeistert. Die Schauspieler spielten so realistisch, dass man in die Geschichte eintauchen konnte. Da das Stück in der originalen Form so kompliziert ist, wurde etwas vereinfacht dargestellt, deshalb auch der Name „Die kleine Zauberflöte“.

Im Unterricht haben wir uns schon davor mit dem Theaterstück beschäftigt wir haben z.B. gelernt, dass die Musik für die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart komponiert wurde. Wir haben uns natürlich sehr gefreut, die kleine Zauberflöte in echt zu sehn.

Wir persönlich fanden, dass die Schauspieler super gespielt haben und dass es ein schöner Tag war.

von Anna und Laetitia


Im Mai besuchten die Ethik Gruppen der 3. Jahrgangsstufe die katholische Kirche Sankt Markus in Neuaubing. Pfarrer Stefan Huppertz und Diakon Robert Rausch zeigten uns alle Gegenstände in der Kirche. Spannend war auch die Sakristei und der Altar. 

Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an Pfarrer Huppertz und an Diakon Rausch für den ausgiebigen Einblick in die katholische Kirche und die stets offene Tür!

 


Im Mai unternahm die Klasse 3b einen Ausflug zur Kinder- und Jugendfarm. Frau Zittel hatte das Programm "Pizza backen" gebucht. Nachdem erklärt wurde, welche Zutaten für einen Pizzateig benötigt werden, haben die Kinder in Gruppen fleißig Teig geknetet und Gemüse für den Belag klein geschnitten. Jeder belegte seine Pizza selbst und während diese dann im Steinbackofen gebacken wurden, erkundete die Klasse das Gelände und besuchte die Tiere. Die selbstgemachten Pizzen haben allen gut geschmeckt!

 


Am 24.Mai 2023 wurde an unserer Schule ein Spendenlauf veranstaltet. Jahrgangsstufenweise liefen die Schülerinnen und Schüler mehrmals um das Schulgelände. 

Mit einer Laufleistung von 2477 Runden zu je 500m legten die Teilnehmenden bei ca.20-minütiger Laufzeit eine Gesamtstrecke von 49,54 km zurück. Das entspricht in etwa der Luftlinie von unserer Schule bis nach Augsburg. Insgesamt haben unsere SchülerInnen einen Betrag in Höhe von ca. 6000 EUR erlaufen. Die Hälfte des Betrags wurden einer Hilfsorganisation in Kenia gespendet, von der zweiten Hälfte bekamen die Klassen einen Zuschuss für Ausflüge. 

Alles in allem war es eine wunderschöne Veranstaltung, die dank der Unterstützung zahlreicher Helfereltern und eines Rahmenprogramms des KJR rundum gelungen war.

 


Am 22. Mai 2023 besuchte die Klasse 1c das Theater für Kinder in der Dachauer-Straße. Dort schauten sich die Erstklässler das Stück "Aladin und die Wunderlampe" an.

 

 


"

 

Passend zum Thema im Fach Heimat- und Sachunterricht fand im Juni ein Ausflug der 4. Klassen zur Kinder- und Jugendfarm in Neuaubing statt. Die Tiere durften besucht, das Gelände erkundet und auch ein Projekt bearbeitet werden. Das Thema des Projekts lautete „Vom Korn zum Brot“. Es wurde vieles besprochen, Ähren untersucht, Korn gemahlen, Brot gebacken und auch gegessen.


Ende Juni glich unser Pausenhof an zwei Tagen einem Basar, denn es fand unser Kinderflohmarkt statt. An einem Tag durften die 3. und 4.-Klässler, am anderen Tag die 1. und 2.-Klässler ihre nicht mehr gebrauchten, aber noch gut erhaltenen Spielsachen und Bücher verkaufen. Viele Dinge fanden einen neuen glücklichen Besitzer und die Kinder konnten so den Umgang mit Geld trainieren.

 

 

 


Die erste Juliwoche war sportlich, denn am Dienstag konnten die 3. und 4. Klassen beim Sportfest ihr leichtathletisches Können unter Beweis stellen. Am Donnerstag durften dann die 1. und 2. Klassen zeigen, wie gut sie im Werfen, Sprinten, Ausdauerlauf und Weitsprung sind. Alle haben ihr Bestes gegeben.

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an alle helfenden Eltern und das KJR-Team, die uns tatkräftig bei der Durchführung der Bundesjugendspiele unterstützt haben!

 


Alle 3. Klassen schauten sich im Juli im Münchner Theater für Kinder das Stück "Die kleine Zauberflöte" an. Gespannt hörten die Schüler/innen der Geschichte von Prinz Tamino, dem Vogelfänger Papageno, der Königin der Nacht und ihrer Tochter Pamina zu und lauschten deren Liedern.

 


Am 17.07.2023 besuchte die Klasse 3b eine Lesung im Rahmen des White Ravens Festival in Schloss Blutenburg. Der Autor und Illustrator Ingo Siegner zeigte uns, wie er den Drachen Kokosnuss zeichnet und las aus seinem neuen Buch "Aufregung in der Drachenschule" vor. Im Anschluss hatten die Kinder die Möglichkeit, ihre mitgebrachten Bücher von Herrn Siegner signieren zu lassen. Jedes Kind erhielt außerdem eine Autogrammkarte. 

 


Von Montag, 10.07. bis Donnerstag, 20.07.2023 fand das große Schwimmfinale statt.

Die Viertklässler hatten in dieser Zeit ein intensives Schwimmtraining und konnten sogar die Prüfungen für verschiedene Schwimmabzeichen ablegen.

 

 

 


Am Ende des Schuljahres starteten die 4. Klassen ihren letzten großen Ausflug in die Innenstadt Münchens, wo eine Stadtrallye auf sie wartete. In Gruppen konnten die Kinder ihren Orientierungssinn und ihr Wissen zur Münchner Stadtgeschichte unter Beweis stellen. Krönender Abschluss des Ausflugs Rund um den Marienplatz bildete das Glockenspiel im Neuen Rathaus.

 


Die Klasse 2d durfte zum Abschied in der Schule übernachten.

Erst gab es einen gemeinsamen Leseabend im gelben Lernhaus mit anschließendem Pizzaessen. Danach mussten die Kinder „Nemo finden“. Den Abend ließen sie mit „Ein Königreich für ein Lama“ und Knabbereien ausklingen.

Das war eine kurze, aber eine schöne Nacht. 

 

 

 


Und plötzlich sind vier Jahre vorbei... 

Am Donnerstag, 27.07.2023, verabschiedeten sich die Schulfamilie von den "Großen".

Die Kinder der vierten Klassen liefen mit bunten Luftballons im Pausenhof ein. Dort wurden Sie bereits von den ersten, zweiten und dritten Klassen sowie von einigen Eltern, den Lehrkräften und dem KJR-Team unter tosendem Applaus erwartet.

Nach einem gemeinsamen Lied der vierten Klassen und einer Ansprache der Klassenlehrerinnen schickten die Kinder ihre Zukunftswünsche mit den Luftballons in den Himmel. Danach sangen die Drittklässler/innen "ein Hoch auf euch". Nach einem weiteren Tanz und Lied zogen die Kinder der 4. Klassen zum Schultor hinaus, wo sie nach einer Konfetti-Dusche des KoGa-Teams von den Eltern in Empfang genommen wurden.

 

Wir wünschen euch alles Gute für eure Zukunft und nach den Sommerferien einen guten Start in die 5. Klasse!

Vielen Dank an alle, die den Abschied mitgestaltet haben, besonders auch an den Elternbeirat für die Organisation der Luftballons!

 

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge

15. Januar 2024
21. Februar 2024