Wer wird Lese-Millionär? - Wir eröffnen die Schülerbibliothek

 

Nach langem Warten und technischen Hürden war es Ende November endlich soweit, dass wir unsere neue Schülerbibliothek feierlich einweihen konnten. Nach den Liedern "Alle Kinder lernen lesen" und dem "Lesemillionär", die schon lange eifrig geprobt wurden, gab es eine Ansprache durch Frau Patz, die auch das Maskottchen "Lese-Gustl" vorstellte.

Anschließend durften die Klassensprecher aller Klassen das Absperrband durchtrennen. Nun konnten alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften einen ersten Blick in die neu gestaltete Bibliothek werfen.

Schon in der Woche darauf machten sich die Kinder mit dem Ausleihsystem vertraut und erhielten ihre Leseausweise. Dank der Unterstützung einiger ehrenamtlich tätiger Eltern ist die Bibliothek nun jeden Tag in den ersten beiden Schulstunden für die Schüler und Schülerinnen zur Ausleihe geöffnet.

Ein herzliches Dankeschön allen Helfern und Helferinnen! 

 


Workshop Brückenbau in der Fachhochschule München

 


Im November besuchten die dritten Klassen den Workshop Brückenbau in der Fachhochschule in München. In Gruppen durften wir zusammenhelfen und gemeinsam verschiedene Brücken bauen.

Mit kleinen und großen Gewichten testeten wir, wie belastungsfähig die unterschiedlichen Brücken sind. Eine besondere Herausforderung war die Hängebrücke. Es dauerte etwas, bis wir alle Seile an den Stegen befestigt hatten, sodass nichts mehr verrutschte.

Am Ende konnten wir alle noch die Leonardo-Brücke bauen. Das ist eine Bogenkonstruktion aus vielen einzelnen Stäben, die von dem Künstler Leonardo Da Vinci entworfen und gezeichnet wurde. Schließlich durften wir diese Brücke sogar mit in unser Klassenzimmer nehmen, damit wir diese Knobelei noch öfter ausprobieren konnten.

 

 

Beitrag einer Schülerin:

Wir bauen Brücken bei Frau Brückner 

Zuerst sind wir, die Klasse 3c, mit der S8 zum Hauptbahnhof gefahren und haben die Tram 22 genommen in die Hochschule München. Da hat Frau Brückner auf uns gewartet.

In der Hochschule haben wir in Gruppen verschiedene Brücken gebaut, zum Beispiel Balkenbrücken, eine Leonardo Da Vinci Brücke und eine Hängebrücke. Dann haben wir bei jeder Brücke getestet, wie viel sie aushält. 

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht die Brücken zu bauen. Vielen Dank, dass wir kommen durften!

 

(Geschrieben von S.-E.)

 

 

 

Die Viertklässler in der "KörperWunderWerksatt"

 

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts tauchten am 25.11.2019 unsere Viertklässler ein in die "KörperWunderWerksatt". Dies ist ein Mitmach-Workshop des MFM Deutschland e.V., zu dem bereits in der Woche zuvor ein Elterninformationsabend stattgefunden hatte..

Im Workshop erfuhren die Mädchen und Jungen voneinander getrennt, was sich in naher Zukunft in ihrem Körper alles verändert, aber auch die emotionale Ebene wurde thematisiert. Auf behutsame Weise wurden sie vertraut gemacht mit der Pubertät, aber auch die Entstehung neuen Lebens stand mit auf dem Programm.

Durchwegs positiv gestimmt und beeindruckt nahmen die Schülerinnen und Schüler diese Reise in den Körper wahr.

 

Waldausflug der 3. Klassen

 
In der 3. Klasse wurde das Thema „Wald“ im Heimat- und Sachunterricht behandelt. Deshalb war es auch selbstverständlich mit den Kindern selbst einmal in den Wald zu gehen und vor Ort die gelernten Inhalte zu vertiefen. Offene Fragen konnten dort auch vom „Profi“, dem Förster beantwortet werden.


Die Klassen 3a, 3c und 3d machten sich deshalb im November auf den Weg in den Forstenrieder Wald. Nach einer längeren Fahrt mit den S-Bahnen freuten sich alle vom Förster begrüßt zu werden.

Sofort ging es in den Wald hinein. Verschiedene Bäume wurden betrachtet und mit Hilfe der Blätter bzw. der Früchte bestimmt. Auch die Bewegung kam nicht zu kurz, so durften sich die Schülerinnen und Schüler selbst als Eichhörnchen fühlen, Erdnüsse verstecken und diese nach einer kurzen Zeit der „Winterruhe“ wieder suchen. Des Weiteren wurde ein Unterschlupf aus großen, langen Ästen gebaut. Besonders aufregend war es als ein Wildschwein in der Nähe war. Dieses hatte aber mehr Angst vor uns Menschen.

Zum Schluss zeigte der Förster noch Bilder von Tieren und Fußspuren. Hier rätselten die Schülerinnen und Schüler mit Elan, welche Fußspur zu welchem Tier gehört.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge

22. Mai 2020
31. März 2020