Kunstvolles Schreiben in den Klassen 4a und 4c

 

Am 21. Februar bekamen die Klassen 4a und 4c Besuch vom Konfuzius-Institut München. In einem zweistündigen Workshop lernten die Schüler die richtige Pinselhaltung und schrieben zuerst ihren eignen Namen und später auch andere Wörter in chinesischen Schriftzeichen. Motiviert pinselten die Kinder alles nach, was die beiden Kalligraphie-Lehrer vorschrieben. 

Organisiert und finanziert wurde der Workshop durch die Stadtbibliothek Neuaubing, die während des Neubaus für verschiedene Angebote an die Schulen kommt. Vielen Dank dafür!

 

Wir entdecken Europa

 Passend zum Sachunterricht besuchte die Klasse 4 a am 17. Februar 2020 die Europa-Werkstatt im Leo61. 

Zuerst nannten alle Kinder die Herkunftsländer ihrer Eltern und für jedes Elternteil wurde ein Klebepunkt auf die Europakarte geklebt. Für ein paar Kinder reichte die Europakarte gar nicht aus, so dass deren Länder extra notiert wurden. Was für eine tolle Vielfalt! So bot es sich auch gleich an, auf einer Weltkarte die Kontinente zu benennen und dort typische Bauwerke und Tiere zu erkennen.

Anschließend wurden drei Gruppen gebildet, die nacheinander drei Stationen durchliefen. An der ersten Station bastelten die Schülerinnen und Schüler aus Streichholzschachteln kleine Länder-Boxen. Es wurde gemalt, geschnitten und geklebt. Das Schächtelchen wurde mit der Flagge eines europäischen Landes bemalt. In die Box wurde ein kleiner Steckbrief zum Land gelegt und zusätzlich bastelte jeder einen typischen Gegenstand zu seinem ausgelosten Land. 

An der zweiten Station gab es ein großes Europa-Puzzle. Dieses mussten die Kinder zusammensetzen und anschließend die richtige Flagge auf das entsprechende Land stellen. Das erwies sich als nicht ganz so einfach, da manche Flaggen sich recht ähnlich sahen. Außerdem fingen die Schülerinnen und Schüler an dieser Station an, ein kleines Europa-Heftchen auszufüllen.

Die dritte Station war die Kochstation. Zuerst gab es ein wenig Theorie über typisch europäische Gerichte. In einer kleinen Küche bereitete danach jede Gruppe einen kleinen Snack für die gemeinsame Pause zu. So konnte alle anschließend italienische Caprese und Bruschetta mit türkischem Apfeltee genießen und als Nachtisch gab es Butterkekse, die mit den Flaggen Europas verziert wurden.

Gut gestärkt und mit vielen Informationen über Europa endete die Europa-Werkstatt mit einer kurzen Gesprächsrunde.

 

 

 

"Lumpiger Donnerstag"

Am 20.02.2020 feierten wir in den letzten beiden Stunden den unsinnigen Donnerstag. Dazu maskierten sich nicht nur alle Kinder, auch die Erzieher und Erzieherinnen des KJR sowie das Lehrerkollegium verkleideten sich. 

Nach einem gemeinsamen Eröffnungstanz in der Turnhalle gab es für die Kinder verschiedene Stationen. So konnten die Schülerinnen und Schüler Dosen werfen, Brezeln schnappen, Masken oder Zeitungskostüme basteln, das Gesicht schminken lassen oder an verschiedenen Tanzspielen teilnehmen. Ein herzliches Dankeschön dem Hort- und KoGa-Team für die Vorbereitung und Betreuung der Stationen!

Natürlich gab es auch in diesem Jahr für jedes Kind einen Faschingskrapfen. Vielen Dank dafür dem Elternbeirat!

Die beiden Stunden vergingen wie im Flug und nachdem die letzten Kamellen flogen und einem gemeinsamen Abschlusstanz war das bunte Treiben leider schon wieder zu Ende!

 

 

Besuch der dritten Klassen bei der Feuerwehr Pasing


Nachdem wir im Heimat- und Sachunterricht die Sicherheitsregeln im Umgang mit Feuer besprochen hatten und einige Versuche zu brennbaren Materialien durchgeführt hatten, war es im Februar endlich soweit. Wir besuchten die Feuerwache 6 in Pasing.

In einem kurzen Film wurde erklärt, wie Kinder einen Notruf bei der Feuerwehr richtig absetzen können. Außerdem zog ein Feuerwehrmann seine komplette Schutzausrüstung für uns an. Wir wissen jetzt, dass alle Teile zusammen ungefähr 30 Kilogramm wiegen.

Besonders spannend war es, als unsere Klasse in einem dunklen Raum saß und ein Feuerwehrmann mit Atemschutzmaske hereinkam, um den Raum nach Menschen abzusuchen. Die Geräusche, die er dabei mit der Atemluftflasche machte, waren wirklich gewöhnungsbedürftig.

Schließlich schauten wir uns gemeinsam die Feuerwehrautos an und wir durften uns sogar einmal hineinsetzen. Beeindruckend waren auch die schweren Geräte, mit denen Feuerwehrmänner bei einem Einsatz umgehen müssen.

Wir sind wirklich froh, dass es die mutigen Männer und Frauen bei der Feuerwehr gibt! Vielen Dank für euren täglichen mutigen Einsatz und dafür, dass ihr euch Zeit genommen habt, uns alles so genau zu erklären!

 

 

Ausflug zur Grünholzwerkstatt

 Die Klasse 3c hat am Donnerstag, den 13.02.2020, einen Ausflug in die Grünholzwerkstatt gemacht.
Alle sind zu Fuß dorthin gegangen. Wir wussten zuerst nicht, wo die Grünholzwerkstatt ist, aber wir hatten eine Karte dabei und haben damit selber den Weg gefunden.
Am Anfang hat uns der Meister Michel erklärt, wie man mit den Werkzeugen umgeht. Dann hat er uns das frische, grüne Holz gezeigt. Das Holz ist immer frisch und grün, deshalb heißt es Grünholzwerkstatt. Mit diesem Holz kann man besser arbeiten, weil es weicher und biegsamer ist.
Nach dem Üben dürften wir eigene Sachen schnitzen. Wir haben Blumen aus Holz, Pfeifen aus Holunderzweigen, Schwerter, spitze Stifte, Spielzeuge, Pfannwender, Wanderstöcke und vieles mehr hergestellt.
Es hat uns viel Spaß gemacht!

Unser Leitbild

Unsere Schule besuchen Kinder mit verschiedenem kulturellen und familiären Hintergrund. Diese Vielfalt bereichert unser tägliches Miteinander und unsere Schulgemeinschaft. (Leitbild)

 

Aktuelle Beiträge

10. April 2019
05. September 2020
05. September 2020